Integriertes gemeindliches Entwicklungskonzept

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner aller Mansfelder Ortsteile,

wir möchten Sie darüber informieren, dass für das gesamte Stadtgebiet Mansfeld ein Integriertes gemeindliches Entwicklungskonzept (IGEK) erarbeitet wird.

Das Entwicklungskonzept stellt einen Leitfaden dar, dessen Anwendung eine nachhaltige Sicherung der Bedürfnisse der Bürger und Bürgerinnen sowie den Erhalt einer effizienten Infrastruktur zur Folge hat. Grundlage dafür ist die Auseinandersetzung mit den aktuellen und künftigen Herausforderungen des demografischen Wandels, der Energiewende und der nachhaltigen Entwicklung der Flächennutzung sowie der Sicherung und Erhalt der sozialen Grundversorgung der Bevölkerung. Die Stadtverwaltung kann unter Bezugnahme des Konzeptes die zukünftige Entwicklung der Stadt mit ihren 15 eher ländlich geprägten Ortsteilen sowie die Umsetzung von Projekten und Maßnahmen effektiver und nachhaltiger lenken.

Zur Gestaltung der ländlichen Räume sind dabei Kooperationen zwischen den verschiedensten im Stadtgebiet angesiedelten Akteuren (wie Firmen, Vereine, Verbände, Bürger, …) erforderlich. Besonders unter den neuen Bedingungen der Schrumpfung und Alterung müssen funktionsfähige Strukturen geschaffen werden, um die ländlich geprägten Städte und Gemeinden auch zukünftig lebenswert zu gestalten. 

Mit der Erarbeitung des IGEK wurden wir, die halleschen Stadt- und Regionalplaner StadtLandGrün beauftragt. Unser Büro erarbeitet bereits seit längerem Integrierte gemeindliche und städtische Entwicklungskonzepte. Durch Planungen für andere Städte und Gemeinden im Mansfelder Land sind wir grundsätzlich mit den örtlichen Gegebenheiten und Problematiken in dieser Region vertraut.

Seit Anfang 2017 erfolgt eine umfassende Bestandsaufnahme und Datenerfassung sowie deren Analyse und Bewertung. Durch das sachsen-anhaltinische Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt (MLU), welches die Erarbeitung des Konzeptes begleitet und fördert, wurden folgende Themenfelder als Untersuchungsschwerpunkte empfohlen:

  • Demografische Entwicklung in der Stadt Mansfeld mit ihren 15 Ortsteilen
  • Gemeinde und Bürgerschaft
  • Wirtschaft und Tourismus
  • Allgemeine Daseinsvorsorge und Dienstleistungsangebote
  • Technische Infrastruktur
  • Mobilität
  • Bildung, Erziehung, Familie, Kinder und Senioren
  • Freizeiteinrichtungen
  • städtebauliche Entwicklung
  • Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel

Ab Juli 2017 werden dann die Stärken und Schwächen der 15 Mansfelder Ortsteile näher analysiert. Dabei werden insbesondere die bereits erfassten Zahlen, Daten und Fakten zu Handel, Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft, zur Erwerbstätigkeit, zur Familienfreundlichkeit, Generationengerechtigkeit und Bildungsstandort sowie der touristischen Wertigkeit ausgewertet. Mit diesen Kenntnissen sollen die Potenziale sowie die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen den im Stadtgebiet angesiedelten Akteuren herausgearbeitet werden. 
Parallel dazu werden in allen Ortsteilen durch die Planerinnen von StadtLandGrün und einem Vertreter des Bauamtes der Stadtverwaltung Ortsteil-Gespräche durchgeführt. Neben Ortschaftsbürgermeister und Ortschaftsratsmitgliedern können auch Sie als Bürger mitarbeiten und am Diskussionsprozess und damit der Entwicklung des Konzeptes aktiv teilnehmen. In diesen Gesprächen besteht für Sie die Möglichkeit, die positiven aber auch negativen Seiten Ihres Ortes sowie sonstige Bedürfnisse zur weiteren Entwicklung aufzuzeigen. Die Planerinnen wollen gemeinsam mit Ihnen Ideen entwickeln, so dass die Stadt Mansfeld auch zukünftig attraktiv und lebenswert bleibt.
Die Ortsteil-Gespräche finden Dienstag statt. Treffpunkt ist das Büro des Ortsteilbürgermeisters.

Ortsteil Datum Uhrzeit Treffpunkt
Mansfeld mit Leimbach 04.07.2017 16.30 – 18.00 Uhr Lutherstraße 9
Großörner mit Rödgen 11.07.2017 16.30 – 18.00 Uhr Alfred-Schröder-Str. 36
Piskaborn mit Wimmelrode 18.07.2017 18.00 – 19.30 Uhr Dorfstraße 38
Siebigerode 25.07.2017 16.00 – 17.30 Uhr Hauptstraße 8
Annarode 25.07.2017 18.00 – 19.30 Uhr Försterberg 1
Möllendorf mit Blumerode 01.08.2017 16.00 – 17.30 Uhr Dorfstr. Möllendorf 26
Gorenzen mit Baumrode 01.08.2017 18.00 – 19.30 Uhr Obere Dorfstraße 1 a
Friesdorf mit Rammelburg 08.08.2017 16.00 – 17.30 Uhr Friesdorfer Dorfstr. 5
Biesenrode mit Saurasen 08.08.2017 18.00 – 19.30 Uhr Dorfstr. Biesenrode 12
Hermerode 15.08.2017 16.00 – 17.30 Uhr Hintere Dorfstraße 3
Braunschwende 15.08.2017 18.00 – 19.30 Uhr Dorfstr. Braunschw. 17
Ritzgerode 22.08.2017 16.00 – 17.30 Uhr Einetalstraße 1
Abberode mit Steinbrücken, Tilkerode 22.08.2017 18.00 – 19.30 Uhr Hauptstr. Abberode 19
Molmerswende mit Horbeck, Leinemühle 29.08.2017 16.30 – 18.00 Uhr G.-A.-Bürger Str. 23
Vatterode mit Gräfenstuhl 05.09.2017 18.00 – 19.30 Uhr Schulstraße Vatterode 6


Die Planerinnen von StadtLandGrün und die Verwaltung laden Sie hiermit ein, sich an der Gestaltung der Zukunft Ihrer Heimatstadt aktiv zu beteiligen. Nehmen Sie am Gespräch teil, gehen Sie auf Ihre Ortsteilbürgermeister zu oder teilen Sie uns Ihre Vorstellungen, Meinungen oder Sorgen - die Zukunft der aus 15 Ortsteilen bestehenden Stadt Mansfeld betreffend - mit. Nutzen Sie dazu nachfolgend abgedruckten Fragebogen und senden Sie diesen ausgefüllt bis zum 08.09.2017 an das Bauamt der Stadt Mansfeld oder direkt an das Planungsbüro. Kommen Sie mit uns ins Gespräch. In der Verwaltung stehen Ihnen Herr Knispel, Herr Dominka und Frau Beiersdörfer als direkte Ansprechpartner zur Verfügung. 

Wir werden Sie über die Fortschritte bei der Entwicklung des Integrierten Gemeindlichen Entwicklungskonzeptes weiter informieren.

Wir sehen uns zum Ortsteil-Gespräch!

Christine Freckmann – Planerin StadtLandGrün
Kontaktaufnahme per E-Mail: christine.freckmann(at)slg-stadtplanung.de

Bau- und Ordnungsamt
Bauverwaltung/Bauordnung
Lutherstraße 8
06343 Stadt Mansfeld
Fax:034782/871-28