Einheitsgemeinde
Stadt Mansfeld
wappen
Icon Kontakt
Icon Sitemap
Icon Impressum
Icon Anfahrt
Schriftgröße      Schrift kleiner   Schrift größer
Luther
Stadt
Mansfeld
Touristisches
Leben in der
Lutherstadt
Wirtschafts-
Standort
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Sprache Deutsch Language English  
 
973 Erste urkundliche Erwähnung
1229 Die sicher ältere Burg Mansfeld wird erstmals erwähnt.

1400 Mansfeld erhält das Stadtrecht.
Entscheidend für die Entwicklung der Stadt Mansfeld im Mittelalter wurde der Kupfer- und Silberbergbau, die Kupferverarbeitung in den Hütten und der Kupferhandel, bei dem jährlich bis zu 40.000 Zentner Kupfer und beträchtliche Mengen Silber nach fast ganz Europa exportiert wurden.

1484 Hans Luder (seine Söhne Martin und Jakob änderten später die Schreibweise ihres Familiennamens in Luther um) kam nach Mansfeld, um im Berg- und Hüttenwesen zu arbeiten. Durch seinen Sohn Dr. Martin Luther, der hier seine Kindheit und Jugend verbrachte, ist Mansfeld über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden.
Weitere prominente Bürger Mansfelds waren der Chronist der Grafschaft Mansfeld, Cyriacus Spangenberg und der Naturforscher Franz Wilhelm Junghuhn.

1501 Die Burg wurde nach der Erbteilung zu einer der mächtigsten Festungsanlagen der damaligen Zeit ausgebaut.

1815-1952 Mansfeld war Kreistadt des Mansfelder Gebirgskreises.

1950 Mansfeld und Leimbach bilden eine Verwaltungseinheit mit den Bezeichnungen Mansfeld/Oberstadt und Mansfeld/Unterstadt.

1990 Mansfeld - eigenständige Stadt

1993 Bildung der Verwaltungsgemeinschaft mit den Orten:
  • Mansfeld-Lutherstadt
  • Großörner
  • Biesenrode
  • Gorenzen
  • Möllendorf
  • Piskaborn
  • Vatterode


1996 Die Stadt Mansfeld erhält den Beinamen Lutherstadt vom Ministerium des Innern.

30.10. - 01.11.1998 Mansfeld war Gastgeber des ersten "Festival der Reformation", das der Veranstalter, der Europäische Tourismusverbund "Stätten der Reformation e.V.", künftig jährlich an einem anderen Ort in Deutschland oder Europa durchführt.
  
ab 01.01.2005 Einheitsgemeinde Stadt Mansfeld mit den Orten:
  • Mansfeld-Lutherstadt
  • Großörner
  • Biesenrode
  • Gorenzen
  • Möllendorf
  • Piskaborn
  • Vatterode
  • Annarode
  • Siebigerode


06.03.2009 Beitritt neuer Ortsteile in die Einheitsgemeinde Stadt Mansfeld:
  • Abberode
  • Braunschwende
  • Friesdorf
  • Hermerode
  • Molmerswende
  • Ritzgerode


 
Bild von Martin Luther