Einheitsgemeinde
Stadt Mansfeld
wappen
Icon Kontakt
Icon Sitemap
Icon Impressum
Icon Anfahrt
Schriftgröße      Schrift kleiner   Schrift größer
Luther
Stadt
Mansfeld
Touristisches
Leben in der
Lutherstadt
Wirtschafts-
Standort
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Sprache Deutsch Language English  
 
Bekanntmachung des Bauamtes, 18.10.2017
Vorhaben: Stadt Mansfeld - Vatteröder Straße, Vorentwurf des vorzeitigen Bebauungsplanes Sondergebiet Photovoltaik
Dokumente:
Vorzeitiger Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Mansfeld – Vatteröder Straße", Bekanntmachung Vorentwurf
Begründung zum Vorentwurf
Bebauungsplan
Bestandsplan, Anlage 2
Alternativenprüfung potenzieller Photovoltaikstandorte
Sondergebiet Photovoltaik "Schlackenhalde Vatteröder Straße", Artenschutzbeitrag (ASB)
Bekanntmachung des Bauamtes, 14.07.2017
Vorhaben: Stadt Mansfeld, Freibad Großörner, Sanierung des Funktionsgebäudes und Sanierung des mittleren Beckens
Hauptziele: Die Förderung zielt im Rahmen der Verbesserung der Argrarstruktur darauf ab, die Entwicklung ländlich geprägter Orte zu unterstützen.
Fertigstellung: Mai 2018
Dokumente: Information und Öffentlichkeitsarbeit
Stellenausschreibung
Die Stadt Mansfeld (mit den Ortsteilen Abberode, Annarode, Biesenrode, Braunschwende, Friesdorf, Gorenzen, Großörner, Hermerode, Mansfeld-Lutherstadt, Möllendorf, Molmerswende, Piskaborn, Ritzgerode, Siebigerode und Vatterode) schreibt die Stelle der hauptamtlichen Bürgermeisterin / des hauptamtlichen Bürgermeisters aus.

Die Stadt Mansfeld hat derzeit 8.863 Einwohner und wurde am 01.01.2005 gebildet.

Gemäß § 61 Abs. 1 des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA) wird die Bürgermeisterin / der Bürgermeister von den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern auf die Dauer von 7 Jahren gewählt und in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen. Die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit müssen vorliegen. Die Bürgermeisterin / der Bürgermeister wird von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Mansfeld in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl gewählt. Das Amt der Bürgrmeisterin / des Bürgermeisters ist nach § 1 der Kommunalbesoldungsverordnung für das Land Sachsen-Anhalt (KomBesVo) in die Besoldungsgruppe A 15 eingestuft. Daneben wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Die Bürgermeisterin / der Bürgermeister leitet die Verwaltung in eigener Zuständigkeit nach den Zielen und Grundsätzen des Stadtrates im Rahmen der von ihm zur Verfügung gestellten Mittel.

Wählbar zur Bürgermeisterin / zum Bürgermeister sind gemäß § 62 Abs. 1 KVG LSA Deutsche im Sinne von Art. 116 des Grundgesetzes und Staatsangehörige anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die am Wahltage das 21. Lebensjahr vollendet und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die Gewähr dafür bieten, dass sie jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes und der Landesverfassung eintreten, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind oder infolge Richterspruchs die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter verloren haben.

Bewerben sich Staatsangehörige aus anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zur Bürgermeisterwahl, so haben sie gemäß § 38 a der Kommunalwahlordnung für das Land Sachsen-Anhalt (KWO LSA) mit der Bewerbung um das Amt des Bürgermeisters gegenüber der Stadt Mansfeld eine Versicherung nach dem Muster der Anlage 8 b zu § 38 a KWO LSA abzugeben, dass sie nach den Rechtsvorschriften des Staates dessen Staatsangehörigkeit sie besitzen, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind oder infolge Richterspruchs die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter verloren haben.

Nach § 30 Abs. 2 des Kommunalwahlgesetzes für das Land Sachsen-Anhalt (KWG LSA) muss die Bewerbung für die Wahl zur Bürgermeisterin / zum Bürgermeister von mindestens 78 der Wahlberechtigten des Wahlgebietes persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Es werden nur Unterstützungsunterschriften berücksichtigt, die zwischen dem Zeitpunkt dieser Bekanntmachung und dem 13.02.2018 abgegeben worden sind. Jede wahlberechtigte Person darf nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Hat sie mehrere Wahlvorschläge unterzeichnet, so ist ihre Unterschrift auf allen Wahlvorschlägen ungültig. Die erforderlichen Formblätter sind bei der Stadt Mansfeld erhältlich.

Für Bewerber, die einer Partei oder Wählergruppe angehören, gilt die Regelung des § 21 Abs. 10 Satz 1 KWG LSA entsprechend, wenn für den Bewerber eine Unterstützungserklärung in einem Verfahren nach § 24 KWG LSA abgegeben wurde.

Die Wahl findet am 11. März 2018, eine eventuell erforderliche Stichwahl am 25. März 2018, statt.

Die Bewerbungen sind bis zum 13. Februar 2018, 18:00 Uhr (Ausschlussfrist), unter dem Kennwort "Bewerbung Bürgermeister" an folgende Anschrift zu richten:

Stadt Mansfeld
z. Hd. des Stadtwahlleiters
Lutherstr. 9
06343 Stadt Mansfeld
Bekanntmachung des Bauamtes, 07.12.2017
Vorhaben: Mansfeld - Siebigeröder Straße, Entwurf des Bebauungsplanes Sondergebiet Photovoltaik "Mansfeld - Siebigeröder Straße"
Dokumente:
Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Mansfeld - Siebigeröder Straße", Bekanntmachung Entwurf
Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Mansfeld - Siebigeröder Straße", Bebauungsplan
Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Mansfeld - Siebigeröder Straße", Begründung Entwurf
Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Mansfeld - Siebigeröder Straße", Artenschutzbeitrag (ASB)
Bekanntmachung des Bauamtes, 07.12.2017
Vorhaben: Großörner - Hüttenberg, Entwurf des vorzeitigen Bebauungsplanes Sondergebiet Photovoltaik "Großörner - Hüttenberg"
Dokumente:
Vorzeitiger Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Großörner - Hüttenberg", Bekanntmachung Entwurf
Vorzeitiger Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Großörner - Hüttenberg", Bebauungsplan
Vorzeitiger Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Großörner - Hüttenberg", Begründung Entwurf
Vorzeitiger Bebauungsplan Sondergebiet Photovoltaik "Großörner - Hüttenberg", Artenschutzbeitrag (ASB)
 
Bild von Martin Luther